Alle Arbeitgeber, die obligatorisch zu versichernde Arbeitnehmende beschäftigen, müssen einer registrierten Vorsorgeeinrichtung angeschlossen sein. Das Obligatorium der beruflichen Vorsorge gilt grundsätzlich für alle Personen, die als Arbeitnehmende in der AHV beitragspflichtig sind.

Arbeitnehmer/innen, die mehr als den Mindestjahreslohn beziehen, unterstehen ab 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres für die Risiken Tod und Invalidität, ab 1. Januar nach Vollendung des 24. Altersjahres auch für das Alter der obligatorischen Versicherung.

201920202021
Mindestjahreslohn
21'33021'33021'510
Koordinationsabzug24'885 24'88525'095
BVG-Lohnobergrenze85'320 85'32086'040
Maximaler koordinierter Lohn60'43560'43560'945
Minimaler koordinierter Lohn3'5553'5553'585